Wohnzimmerkonzert 2018

Zum Abschluß des Jahres noch einmal eine besondere Veranstaltung für alle Mitglieder und Freunde der Stromlosen Ader.

Wir haben uns dazu entschieden, in diesem Jahr kein Hämmchen- oder Gänseessen stattfinden zu lassen. Dafür veranstalten wir im Gewölbekeller der Birreria ganz exklusiv für die Mitglieder und Freunde der Stromlosen Ader ein „Wohnzimmerkonzert“ mit JP Weber – nur für uns und ganz nah am diesjährigen Sessionmotto ‚Uns Sproch es Heimat‘:

Wohnzimmerkonzert mit JP Weber!

Termin: 27.12.2018
Beginn: 20:00 Uhr
Einlass ab: 19:30 Uhr

Kartenpreis: 10 €

Ort: Gewölbekeller Birreria – Duexer Botschaft, Am Weidenbach 24, 50676 Kölnwww.birreria-koeln.de

 

Wir haben zudem die Möglichkeit vor dem Konzert gegen 18:00 Uhr gemeinsam zu Essen – weitere Infos dazu folgen noch.

Hier noch ein paar Details über das Ausnahmetalent JP Weber:

Ein Solo-Auftritt von Jörg Paul Weber gleicht einer musikalischen Zeitreise durch Köln. Mit dem nötigen Humor, bringt er seinem Publikum kölsches Liedergut nahe und spielt zudem seine eigen komponierten Songs. Weber gewann 2014 das „Loss mer singe“-Casting und erspielte sich mit seinen Liedern die Eintrittskarte für vier TV Produktionen des WDR. Seine Mandoline – ein Geschenk von Hans Süper – mutiert durch seine einzigartige Spielweise auf der Bühne zu einer Big Band. Nicht umsonst wird er in der Kölner Musikszene nur noch „Die Flitsch“ genannt. Er verbindet auf seine ganz eigene Weise die volkstümliche Krätzchen-Spielweise mit Jazz und natürlich, deftigem Rock’n’Roll. Eine kräftige, emotionale Stimme, mit einem Stimmenumfang von drei Oktaven, zeichnet Ihn ebenso aus, wie die Interpretation kraftvoller und sinnlicher Lieder. Er ist PURE MUSIK (Zitat Wolfgang Nagel). Mehr als 5.000 Konzerte weltweit, über 300 CD-Veröffentlichungen und sage und schreibe 400 Kompositionen sprechen eine deutliche Sprache für einen Künstler, von dem noch viel zu erwarten ist. Alles in kölscher Mundart und mit dem typisch rheinischen Humor vorgetragen, der mit einer Träne veredelt wird. Eben KÖLSCH BESS OP DE KNOCHE!